Poolbau - mit Solarheizung und Smarthomeintegration

Da dieses Jahr (2020) bedingt durch Corona die möglichen Aktivitäten (Urlaub, Schwimmbad usw.) etwas eingeschränkt sind,

haben wir unser zu Hause ein bisschen "aufgerüstet".

So ein Pool im Garten ist schon was feines und muss nicht all zu teuer sein.

Folgende Dinge waren uns wichtig:

  • Ganzjährig aufgebaut lassen
  • Maße ca. 3m x 2m
  • Heizen über Solarthermie
  • Integration ins Smarthome
  • Automatisierung (heizen, filtern, Licht)
  • Ansprechendes Aussehen (Verkleidung)

 

Wir haben uns dann für folgende Komponenten entschieden:

Pool (die 2m x 3m Version)

Poolabdeckung

Sandfilter

Filtermaterial (Filter Balls)

Pumpe für Solarthermie

Solarthermie (2x 2 Bahnen)

Skimmer

Schlauchklemmen

Leiter

Poolschlauch

Schlauchverbinder

3 Wege Umschalter

T-Stücke

Teflonband

Chlortabletten

Temperatursensoren für Vor und Nachlauf (integriert ist auch ein 230V Schaltrelais. Diese Schalten bei mir Filter und Solarpumpe)

Kabel

Drucksensor (optional für Filter)

AD-Wandler für Drucksensor

nodeMCU für Drucksensor und Schaltvorgänge

Sonoff Pow (Messung der Leistung)

 

Aufbau

Zunächst ist es wichtig eine komplett gerade Oberfläche zu haben. Dazu habe ich auf unserer Terasse am vorgesehen Ort die Pflastersteine entfernt.

Dann habe ich den Untergrund begradigt und mit Matten ausgelegt. Hier habe ich alte Kampfsport-Matten verwendet. Es gibt aber auch als Alternative Pool Matten.

 

Der Pool wurde aufgebaut, nochmals ausgemessen, angeschlossen und befüllt. Für den Anfgang tat es zunächst der kleine beigelegte Filter.

Dieser wurde ersetzt sobald der Sandfilter eintraf.

 

Mit weißem Kies wurde der Rand aufgefüllt. Der Sandfilter ist links im provosorischen Pumpenhaus, gebaut aus altem Restholz.

 

Aus Dachlatten wurde das Grundgerüst für die Verkleidung gebaut. Dieses wurde an der Wand und an den Poolstützen befestigt.

 

Das Gerüst wird dann mit Bambusimitat verkleidet.

 

Hier die komplette Seitenverkleidung.

 

Jetzt wurde die obere Umrandung angegangen.

 

Der Abstand zwischen Pool und verkleidung wird noch verschlossen.

 

Die Leiter passt ganz genau.

 

Heizung (Solarthermie)

Die Solarthermie wurde auf dem angrenzeden Garagendach installiert.

Das habe ich bereits vor dem Eintreffen des Pool erledigt. 

Die Poolschläuche wurden an der Wand durch selbst gedruckte Halterungen geführt.

Die Halterungen kann sich jeder gerne bei mir herunterladen.

Angeschlossen wurden diese an die Pumpe. Die Pumpe wird automatisch eingeschaltet wenn die Sonne auf dem Solarpanel steht.

Hier gehts zu einem Tutorial dazu: https://www.youtube.com/watch?v=NSf6s9XiWMc 

Befüllt haben wir den Pool mit 12 Grad kaltem Wasser. Dann habe ich die Solarthermie fertiggestellt und direkt mit dem Heizen begonnen.

Die Pumpe für die Solarthermie zieht 80W und dadurch ist das Heizen natürlich sehr günstig. Die meiste Arbeit verrichtet also die Sonne.

Wie man sieht stiegt die Temperatur die letzten Tage stetig an. Ca. +5 °C pro Tag. Am letzten Tag hat sich das Wetter verschlechtert und ich habe Wasser nachgefüllt.

 

Am Sandfilter habe ich das Manometer gegen einen Selbst gebauten Smarthome Sensor getauscht. So bekomme ich eine Pushnachricht auf das Handy, 

wenn der Filter gereinigt werden muss.

Natürlich lassen sich auch alle Funktionen via Alexa regeln. - So kann per Zuruf den Sandfilter einschalten wenn man in den Pool geht.

 

Der Filter hat einen Schrank bekommen den ich selbst angefertigt habe.

 

Die Elektrik ist so vor Regen geschützt.

 

Nachdem das Wetter wieder passte habe ich die Seitenumrandung komplettiert. 

Die Seiten liegen auf dem Pool auf und sind über meine 3D gedruckten Halterungen verbunden.