Kinderfahrrad Umbau auf E-Bike

 

Da wir besonders im Urlaub immer weite Strecken mit dem Rad fahren, und unser gro├čer diese auch selber fahren m├Âchte,

musste sein Fahrrad aufger├╝stet werden.

Ein fertiges Kinder-E-Bike ist genauso teuer wie eines f├╝r Erwachsene, wird aber leider nicht so lange verwendet werden k├Ânnen.

- Meines Fahre ich seit 10 Jahren.

In 20 Zoll ist ein fertig so gut wie gar nicht zu bekommen. 

 

Technische Daten:

Vmax 25 km/h Unterst├╝tzung
Pedelec ├╝ber Sensor am Tretlager
36V 6,2 Ah Akku aus 20 18650 Zellen gel├Âtet
Realistische und getestete Reichweite mit einem Akku 32 Km.
Gewicht inkl. Pilot ca. 40 kg.

 

Der hier zum Einsatz kommede Antrieb kann zum n├Ąchsten Fahrrad mitwandern.

Au├čerdem ist bei einem E-Bike irgendwann der Akku hin. Ist das bei unserem Eigenbau der Fall dann l├Âte ich einfach einen neuen,

oder verwende meine Modellflug Lipos. Ein Fertigakku kostet immer etwas zwischen 500-1000ÔéČ - wenn man ihn noch bekommt.

Der Akku wurde mit 20 18650 Li-Ion Zellen (ca. 3,5 Ah/Zelle) aufgebaut. Diese wurden zweimal als 5s2P (2x 18V) verschaltet.
So kann ich den Akku als zweimal 5s Akku am Modellflug Lader aufladen. Das spart auch die n├Âtige Ladeelektronik die in den Fertigakkus verbaut sind.
 
Mein Ladeger├Ąt:

Und ein passendes Netzteil:

 
Beim Fahren werden die beiden Stecker vom Akku mit dem Adapter in Reihe geschaltet und liefern somit 10s (36V).
Man kann so einen Akku nat├╝rlich auch fertig kaufen.

 

Oder wer einen mindestens 5S Lipo Lader hat kauft auch zwei g├╝nstige 5S Lipo.

 
Die 18650 Zellen habe ich g├╝nstig ├╝ber ebay erworben. Es sind Zellen aus defekten E-Bike Akkus.
 
 
 
Der Motor ist von Bafang und um mir Arbeit zu sparen habe ich ihn direkt als fertig eingespeichtes 20 Zoll Rad gekauft.
 
 
 

Die Montage ist f├╝r jemanden, der nicht gerade zwei linke H├Ąnde hat relativ einfach zu bew├Ąltigen.

Das Original-Vorderrad wird gegen das mit dem Motor getauscht. Mantel und Schlauch von der alten Felge runter und auf die neue drauf.

Wichtig ist, dass das Rad auch wieder sicher montiert wird!

Die "Haltenasenscheiben" m├╝ssen wieder richtig sitzen. Achte auf die Rotationsrichtung von Reifen und Motor!

Der Tretsensor wird an der Rechtenseite (Kettenblatt) montiert. Daf├╝r muss das Lager ausgebaut werden.

Wichtig: Das Gewinde ist genau andersrum (wie bei Propangasflaschen)!!! 

Manchmal ist das Lager auch nur sehr schwehr zu l├Âsen. Das geht einfacher indem man das ganze rad als Hebel verwendet.

Den Lagerschl├╝ssel in einen Schraubstock spannen und das Rad oben drauf legen und das ganze Rad drehen.

Wichtig: Verwende vernünftiges Werkzeug!

 

Die Konsole wird am Lenker montiert.

Die Kabel m├╝ssen verlegt werden. - Das ist an so einem kleinen Rad gar nich so easy, da die Kabel viel zu lang sind.

Man k├Ânnte sie nat├╝rlich k├╝rzen, dann muss ich sie aber in 1-2 Jahren wieder verl├Ąngern wenn es ein neues Rad gibt.

Der Regler und der Akku müssen noch irgedwo verstaut werden. 

Der Regler fand seinen Platz hinte ├╝ber dem St├Ąnder. F├╝r den Akku haben ich noch einen Gep├Ącktr├Ąger montiert.

An diesem habe ich eine Lenkertasche montiert und den Akku darin verstaut.