Freifunk - Freies und offenes WLAN für alle!

Der Solar Freifunk Router

 

Da ich jetzt schon selber mehrmals das Freifunk Netz genutzt habe, wollte ich auch in der Szene aktiv werden und ebenfalls einen Router dafür Installieren.

Entschieden habe ich mich für den TP-LINK TL-WR1043N

Was ist Freifunk?

Freifunk Münsterland ist ein öffentliches, von Bürgern organisiertes, freies WLAN, das sowohl Internet, als auch eigene Dienste anbietet. Das Ziel ist es, eine flächendeckende Abdeckung von Städten und Dörfern zu erreichen, so dass überall für jeden, der es nutzen möchte, freies WLAN zur Verfügung steht.

 

Wie mache ich mit?

Es kann jeder mitmachen. Die nötige Hardware dafür kostet ca. 20€ (Link oben). Es sind keine besonderen PC Kenntnisse erforderlich.

 

Wie sieht es mit der Störerhaftung aus?

Die Störerhaftung ist für den, der einen Router bereitstellt kein Problem, da die Freifunk-Router einen VPN-Tunnel zu einem der Gateway-Server aufbauen. Alle Daten, die durch das Freifunk-Netz gehen, werden durch diesen VPN-Tunnel geleitet, so dass die deinem Internetanschluss zugeordnete Adresse nicht sichtbar wird. Es werden keine Daten gesammelt. Demnach bist du bei einer korrekten Installation auch vor Abmahnschreiben sicher.

 

Hier gehts zu Einrichtung der Routerfirmware.

 

Quelle: https://freifunk-muensterland.de/was-ist-freifunk/

 

Mein Ziel ist es den Router komplett kostenneutral zu betreiben. - Auch wenn die Stromkosten dafür verschwindend gering sind.

Ich habe ein Solarpanel auf der Garage angebracht, über welches ich meine Modellflugakkus und damit auch mein E-Bike lade.

 

Zusätzlich benötigt man dann noch einen Solarladeregler.

 

Und eine (kleine) Solarbatterie.

 

Nachdem der Router eingerichtet ist, wird er von der Solarzelle / der Batterie mit Strom versorgt. Damit wird auch dann die Energie genutzt, wenn ich mal keine Akkus lade.

 

Der "Schaltplan" ist denkbar einfach.

 

Zentral liegt der Laderegler an den alles angeschlossen wird.

Von Links: Solarpanal, Batterie (PB) und Router.