Eigenbau Diversity und Antennentracker

 

Für FPV ist eine "Groundstation" sehr hilfreich. Ich war aber nicht bereit ca. 1000€ für die Bodenstation inkl. Antennentracker

für den Einstieg auszugeben. Dabei ist dann dieses Projekt entstanden.

Einen Bausatz für ein passendes Gehäuse könnt ihr hier bestellen.

Oder hier die 3D Druckdatei laden. Ihr könnte auch meinen Druckservice nutzen.

Ich habe 2 günstige RC305 Empfänger mit der Micro Diversity kombiniert. Die Diversity wählt immer den Empfänger mit dem

besseren RSSI Wert.

 

 

Benötigt wird der RSSI Pin der Empfänger. Damit der Empfänger vor Beschädigung geschützt wird, ist es ratsam

einen Operationsverstärker zu verwenden (RSSI Buffer).

 

Mit der RSSI Leitung der beiden Empfänger geht man nun nach folgendem Schema an die Diversity

 

Wichtig ist: Zuerst den Videosender einschalten, dann die Empfänger und Diversity einschalten. Sonst

schaltet die Diversity im Sekundentakt hin und her.

 

Optional kann nun ein Antennentracker auf Arduino Basis kombiniert werden.

Ich verwende in meiner Bodenstation die Antennen von raabe2000 aus dem FPV-Forum.

Ich nutze eine Helix und eine ScewPlanarWheel. Die Helix ist die getrackte Antenne.

Die Mechanik dafür ist auch sehr günstig:

2X 9g Servo

1X Pan & Tilt Mechanik

 

Benötigt wird dann noch ein Arduino UNO, Duemilanove, Nano oder Arduino Pro mini 5V. Die ersten beiden liefern die nötige USB Schnittstelle (FTDI) mir,

für den Pro mini wird noch ein Adapter benötigt.

Wer hier etwas sparen will, sucht die Produkte mal bei ebay.

Wer möchte kann noch einLCD anschließen. Damit zeigt mein Programm die RSSI-Werte der beiden Empfänger an.

Dafür wird dann noch ein 10k Potentiometer benötigt. Damit könnt ihr dann das LCD einstellen.

Als Gehäuse könnte das hier dienen oder, wie ich, selber bauen. Im Baumarkt gibt es auch diese Stromverteiler Kasten, die sind auch gut!

 

Das Programm gibt es hier.

Wer einmal spendet kommt auf die Mailingliste und bekommt automatisch Updates per E-Mail.

 

 

Folgende Kabelverbindungen müssen vorgenommen werden:

 

RSSI Empfänger 1 an A0 am Arduino

RSSI Empfänger 2 an A1 am Arduino

GND der Empfänger an GND am Arduino

Singnalleitung Servo 1 an PIN 10

Singnalleitung Servo 2 an PIN 11

VCC und GND der Servos an VCC und GND am Arduino

Als Spannungsversorgung für den Arduino verwende ich ein BEC an VIN und GND

An PIN 9 und GND kann noch ein Piezo angeschlossen werden (nicht eingezeichnet).

 

Optional kann das LCD nach folgendem Schema angeklemmt werden.

(anklicken zum vergrößern)

 

Der Code wird, wie ggf bereits vom WiiKopter bekannt, mit der Arduino Software übertragen.

(Auf den Pfeil nach Rechts drücken, als Board Arduino Pro mini 5V wählen)

 

Der Antennentracker funktioniert ohne GPS Koordinaten und arbeitet relativ zuverlässig. Er versucht das Modell zu finden und

die Empfangsqualität von RSSI 1 am Empfänger 1 (getrackte Antenne) immer besser zu halten als RSSI 2 an der ScewPlanarWheel

Antenne. Die Logik kann natürlich noch verändert werden. Denkbar wäre auch der Einsatz von 3 Empfängern und die Logik dann dahin

anzupassen, das ein Servo in die eine Richtung und das andere in die andere Richtung dreht. Wird der Wert an einen Empfänger besser weiß

das Programm welches die richtige Drehrichtung ist und könnte die zweite Antenne auch in die Richtung drehen um einen größeren Öffnungswinkel

zu erzielen. Auch könnte ein akustischer Alarm bei Unterschreitung eines RSSI Wertes ausgegeben werden.

Die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

 

Dieses Video habe ich mit dem Laptop an der Groundstation aufgezeichnet. Ihr seht, keine Störung. Der Tracker arbeitet klasse.

 

 

Zwei Videos dazu: suchen, finden

Das hier könnte dich auch interessieren: 

Wenn euch das Projekt gefällt, habe ich natürlich nichts gegen eine kleine Spende.

Kommentare   

0 #7 Michael Heck 2016-10-27 11:01
Beim FPV fliegen hat jeder seinen Videokanal. Du kannst bei den meisten heutigen Sendern und Empfängern 32 Kanäle wählen. D.h. es werden auf 32 Kanälen auch jeweils 32 RSSI Signale mit transportiert. - Theoretisch. Da die Kanäle aber nahe beieinander liegen wird man niemals mit 32 vernünftig gleichzeitig fliegen können und auch die RSSI werden sich gegenseitig beeinflusse. Generell halte ich einen GPS Tracker (myflydream) für eine bessere Lösung bei mehreren FPV Fliegern.
Dem Administrator melden
0 #6 Thomas 2016-10-27 10:22
Hallo
Super Projekt.
Was passiert wenn zwei Quadcopter in der Luft sind ? Mir ist das mit dem RSSI Signal nicht ganz klar. Woher weiß der Tracker nach welchem RSSI-Signal getrakt wird ?

gruß Thomas
Dem Administrator melden
0 #5 Wahram 2016-01-26 20:20
Hi , klasse ding was du hier geleistet hast.

Kann ich 5.8 ghz und 2.4 GHz wie beschrieben verbauen , aber einfach einen schalter zwischen 2.4 und 5.8 GHz setzen ? Will flexibel bleiben und beide frequenzbänder mit nur einem travker abdecken.
Dem Administrator melden
0 #4 Rull 2016-01-14 20:10
Does it work with a fr632 receiver? Thanks.
Dem Administrator melden
0 #3 Rocco 2015-11-27 09:07
Hi,
ich wollte mich nun im Winter mal mit dem Nachbau dieses Trackers beschäftigen. Nun meine Frage: Ist es egal, welches der beiden Servo die horizontale bzw. vertikale Ausrichtung übernimmt, oder muss z.B. Servo 1 horizontal und Servo 2 vertikal usw. übernehmen?
Danke schon mal für die Antwort.
Gruß Rocco
Dem Administrator melden
+1 #2 Holger 2015-05-31 07:36
Hallo Sven,

Du kannst jeden Sender nehmen. Die Senderseite ist komplett egal. Beim Empfänger musst Du darauf achten, dass Du für beide Empfängerteile auch an das RSSI-Signal kommst.
Dem Administrator melden
+1 #1 Sven Röscheisen 2015-02-24 15:56
Hallo,

ich finde dieses Projekt klasse und möchte es gerne nachbauen. Jetzt benutze ich allerdings einen ImmersionRC Sender. Kann ich anstatt des RC305 auch aiwave AWM662RX Empfänger (http://www.stephanharms.de/AWM662RX) verwenden?

Grüße
Sven Röscheisen
Dem Administrator melden