Wasserbad für die CNC Fräse

 

Beim fräsen entsteht Staub und abgesehen davon, dass der überall herumliegt ist das auch nicht wirklich gesund.

Deshalb habe ich mit günstigen Mitteln ein Wasserbad realisiert, das du leicht nachbauen kannst.

 

 

Du benötigst eine POM Kunstoff-Platte. Diese lässt du am besten direkt passend auf deinen Frästisch zuschneiden.

Außerdem noch Alu Winkelprofile (20mm sind eine gute Wahl).

Nun bohrst du genügend Löcher und verschraubst die Profile mit dem POM Platte. Die Schrauben sollten versenkt werden.

Ich habe die Aluprofile auf der CNC Fräse gebohrt, das kann man aber auch von Hand machen. Da kommt es nicht auf

Genauigkeit an. Die Profile nun von unten mit einer Bahn Silikon bestreichen. Jetzt musst du nur noch Profile und Platte verschrauben.

In die Ecken, da wo die Profile aneinander Stoßen habe ich von außen noch Silikon zum abdichten geschmiert.

Wer mag kann auch noch Muttern in der Bodenplatte versenken. Dafür habe ich hier eine Zeichnung gemacht.

Ich habe die Reste der Winkelprofile verwendet um mir Klemmen zu bauen. In der Praxis schraube ich nun doch das

zu fräsende Material mit kurzen Spax Schrauben an.

Wie werde ich das Wasser wieder los?

Ich habe ein Loch von der Seite durch die Platte unter den Alu-Profilen durch gebohrt.

Darin steckt ein Schlauch, der mit Silikon eingeklebt wurde.

Der Schlauch kann einfach in einen Kanister gesteckt werden und dann mach die Schwerkraft den Rest.

 

 

Tipp: Bitcoins, Litecoins, Bitcoin Cash einfach kaufen und 10$ geschenkt bekommen

 

 

Wenn dir das Projekt gefällt, habe ich natürlich nichts gegen eine kleine Spende.