Baubericht: FPV1.DE Skyline 250 FPV Race Copter - Teil 3

 

Die Regler wurden unten montiert. Über den Montageort (Oben / Unten) scheiden sich die Geister.

Es hat alles seine Vor und Nachteile. Die Montage unten hat den Vorteil das die Propeller nicht im Regler / den Kabeln

im Crashfall "einschlagen". Außerdem sieht es ordentlicher aus. - So ist zumindest meine Meinung dazu.

Die Montage oben hat den Vorteil das die Kabel nicht durch die L√∂cher gef√ľhrt werden und so im Crashfall vielleicht nicht durchtrennt werden.

Wir werden sehen was sich in der Praxis bewährt. Mein zweiter Racer hat die Regler oben ;)

Die Regler wurden temporär mit Tesa gesichert um die Kabellängen so kurz wie möglich zu halten.

 

Da die Kabel f√ľr die Regler ca. 5 cm zu kurz sind habe ich jeweils 2 Regler zusammengefasst und mit einer dickeren Leitung

verl√§ngert. diese wurden durch die Schlitze des Frames gef√ľhrt...¬†

 

... und auf der PDB verl√∂tet. Die Kabel habe ich von unten an die PDB herangef√ľhrt.¬†

Die FPV Cam wird mit 12V und der FPV Sender mit 5V verbunden. Die 5V Versorgung geht außerdem auch noch

auf die cc3d, da die Regler kein BEC haben.

 

 

Die cc3d Flight Control wird um 90 Grad gedreht montiert (Pfeil zeigt nach links), damit der USB Port gut erreicht werden kann.

Außerdem zeigen die Servokabel so nach vorne. Bei dieser Einbauart ist in der Software noch eine Anpassung

vorzunehmen (zeige ich Später).

Die 5V Versorgung von der PDB habe ich von unten auf Kanal 6 + und - gelötet.

 

Der Empf√§nger wird √ľber S.BUS mit dem Main-Port verbunden. Auch hier muss sp√§ter in der Software konfiguriert werden.

Der X4R bietet zudem auch noch den Frsky Smart Port f√ľr die Telemetrie. Ich verwende hier den Lipo Sensor.

Eine alternative ist der einfache Voltagesensor √ľber den ebenfalls vorhandenen Analogen Eingang A2.

 

Nun werden die Motorleitungen verl√∂tet. Die Kabel werden passend gek√ľrzt und verzinnt.

 

Die Schrumpfschl√§uche werden nur lose dr√ľber geschoben und erst geschrumpft, wenn die Drehrichtung der Motore richtig ist.

Man kann nat√ľrlich auch Goldstecker verwenden, aber eine Steckverbindung ist eine Schwachstelle. Deshalb verl√∂te ich eigentlich¬†

immer Motoren und Regler.

 

Die PDB stellt au√üerdem einen Schaltbaren LED Ausgang (12V) bereit der √ľber den kleinen Schalter auf dem Board bet√§tigt werden kann.

Ich habe hier 3 blaue LEDs genommen.

 

Die LED-Streifen haben auf der R√ľckseite eine Klebefl√§che. Diese h√§lt manchmal gut und manchmal auch nicht.

Ich habe an den Ecken jeweils noch einen kleinen Punkt Heißkleber verwendet um diese zu sichern.

 

Der FPV Sender muss nun noch installiert werden. Damit der Empfänger auch hält habe ich mir fix einen Distanzring gezeichnet

und ausgedruckt.

 

Der Distanzring

 

Der X4R wurde hochkant hinter der cc3d platziert. Dahinter kommt das 3 Adrige Kabel von der Kamera (Gelb),

5V und GND von der PDB raus. 

 

Hier ist der Distanzring und der montierte FPV-Sender zu sehen. 

 

Die Propeller wurden montiert und der Abstand ist ausreichend ;)

 

Der Hardwareaufbau ist damit so gut wie fertig. 

 

Beim konfigurieren der Software kann nun die Drehrichtung der Motoren gepr√ľft werden.

 

Sollte diese nicht stimmen einfach zwei Adern in der Regler <-> Motor Verbindung tauschen und fertig.

 

Die Schrumpfschläuche dann einschrumpfen wenn die Drehrichtung passt.

 

Bis auf den Akku oben mit der nötigen Verkabelung bietet sich nun ein sauberes Gesamtbild.

 

zur√ľck zu Teil 2¬†

weiter zu Teil 4

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren