Lipos unterschiedlicher Kapazität parallel schalten

Du kannst Lipos (und auch andere Batterien) unterschiedlicher Kapazitäten parallel betreiben. Na klar!

Wichtig ist: Sie müssen die gleiche Spannung haben! Ob das sinnvoll ist, sei dahingestellt.

Beispiel aus dem E-Technik Grundkurs:

Du hast zwei Eimer, verbunden mit einem Schlauch auf gleicher Höhe. Ist in beiden gleich viel Wasser drin fließt kein Wasser in den anderen Eimer hinüber.



Ist ein Eimer leer und der andere voll fließt es so lange bis beide gleich hoch gefüllt sind. Beim Lipo bedeutet das, dass einer voll und einer leer ist. Das wäre keine gute Konstellation.




Ist ein Eimer größer als der andere ist das egal, die Füllhöhe wird immer ausgeglichen. Beim Lipo also zwei unterschiedlich große Lipos, die aber die gleiche Spannung (Füllstand) haben.



Sind beide Eimer gleich hoch gefüllt und unterschiedlich groß und man entnimmt nun Wasser aus einem der Eimer dann fließt das Wasser so schnell es geht (Durchmesser Schlauch) in den leereren um das auszugleichen.




Eimer = Akkus
Schlauch = Kabel
Füllhöhe (Wassermenge) = Spannung
Wasser = Strom.

Die Kabel müssen natürlich dick genug gewählt werden.

Man kann die Ballancerstecker beider Akkus bei einer Parallelschaltung noch verbinden. Letztlich werden dann zwei Lipos zu einem Lipo und werden auch genauso behandelt. Wenn das immer so gemacht werden soll, macht es auch sinn die beiden Lipos fest miteinander zu verlöten, so dass daraus ein Pack wird.

 

Und dem, der gerne etwas Lektüre mit ins Bett nimmt, kann ich folgende Bücher zum Thema empfehlen:

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren